fbpx

Frauenquote – sinnvoll oder nicht?

  • Frauenquote – sinnvoll oder nicht?

  • Christina

    Mitglied
    November 15, 2021 at 4:45 pm

    „Ich empfehle einer Frau immer, mit breiten Schultern in eine Verhandlung zu gehen und für sich einzustehen.“

    Karin Schambach ist Gründerin und Geschäftsführerin der Personalberatung Indigo Headhunters, arbeitet mit großen Kunden in der Finanzbranche und im öffentlichen Sektor, bei denen die Bereitschaft für Diversität im Team steigt.

    Karin Schambach sagt, dass die Finanzbranche immer noch extrem männerdominiert ist. Der Frauenanteil in den Vorständen liegt bei deutlich unter zehn Prozent und auch in anderen Bereichen der Finanzbranche kommt man über derlei Zahlen kaum hinweg. Je technischer es wird, desto weniger Frauen sind es oftmals, wie zum Beispiel im Portfolio-Management.

    Woran das liegen kann? Die Finanzbranche gilt als sehr wettbewerbsorientiert, sehr kompetitiv. Das gilt nicht nur für Banken untereinander, das betrifft die ganze Arbeitskultur. Und das spricht Frauen wesentlich weniger an als Männer. Das heißt, den Beginn des Karriereweges treten schon einmal viel weniger Frauen an, das ist der erste Filter. Über den Lauf der Karriere gehen dann aber auch immer mehr Frauen verloren, bedingt durch Familienplanung und Elternzeit.

    Brauchen wir denn eine Frauenquote?

    Karin Schambach sagt: “Ich bin eigentlich gegen Regulierungen von oben, weil ich an die Selbstregulierungskräfte glaube. Aber in diesem Punkt, das gebe ich ganz offen zu, ist mir der Glaube verloren gegangen. Ich glaube, es würde ohne Quote zu lange dauern die Strukturen zu durchbrechen. Und es würde mir leidtun, wenn meine Töchter an dem gleichen Punkt stehen würden, an dem ich auch stand. Es wäre schön, wenn die Quote irgendwann überflüssig wäre, aber im Moment brauchen wir sie.”

    Zum Artikel: https://www.courage-online.de/ich-empfehle-einer-frau-immer-mit-breiten-schultern-in-eine-verhandlung-zu-gehen-und-fuer-sich-einzustehen/

    Was meinst du? Brauchen wir eine Frauenquote, um eine Gleichstellung von Mann und Frau zu bewirken?


  • Julia

    Mitglied
    November 24, 2021 at 6:18 pm

    Ich bin (noch) nicht dafür. Zunächst sollten wie mehr Frauen unterstützen, ihr Potenzial zu erkennen und entsprechend aufzutreten. Denn bei einer Quoten-Einstellung haben wir das nächste Thema/Gerede: die hat den Job nur wegen der Quote… die Akzeptanz wir dadurch nicht gewonnen.

    Auch das Auftreten nach Einstellung wird nicht dem Können und Selbstwert entsprechen.

    Hier sehe ich das FFF (war in Bregenz) als großer Schlüssel. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Frauen mit einem Schub and Selbstbewusstsein nachhause gingen. Jetzt gilt es sie zu unterstützen wie sie dies nun auch im der Berufswelt umsetzten dürfen/können.

    • Christina

      Mitglied
      November 25, 2021 at 8:35 pm

      Liebe Julia! Vielen Dank für deine Antwort. Schön, dass du den Eindruck hast, dass nach dem Female Future Festival einige Frauen gestärkt hinausgehen. Genau das ist unser Ziel. Wir sollten alle viel öfters einen Mutausbruch wagen und einfach mal Machen! 🙌

  • Julia

    Mitglied
    November 24, 2021 at 6:21 pm

    That beeing said… es ändert leider das Bild über Frauen von gewissen Männer nicht sehr schnell … 😕 das dauert leider und müssen wir uns erarbeiten

Viewing 1 - 3 of 3 replies

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now